Wie Sie remote ein Geschäftskonto in den USA eröffnen

Wie Sie online ein Geschäftskonto in den USA eröffnen
  • Internationales Business
  • Zahlungsverkehr

Mit einem Exportvolumen von rund 400 Milliarden Euro und einem Importvolumen von 232 Milliarden Euro im Jahr 2021 sind die USA einer der stärksten Handelspartner Europas. Infolgedessen sind immer mehr europäische Unternehmen auf der Suche nach einem US-Dollar Geschäftskonto, um ihre ausländischen Transaktions- und Fremdwährungsgebühren zu reduzieren. Wir stellen Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, wie Sie ein Geschäftskonto in den USA eröffnen können, um die teuren SWIFT-Gebühren zu umgehen und von dem wesentlich günstigeren ACH-Zahlungssystem (Automated Clearing House) zu profitieren.

Geschäftskonto in den USA eröffnen: Ihre Vorteile

Warum sind Unternehmen so interessiert daran, ein Geschäftsbankkonto in den USA zu eröffnen? Der Grund liegt unter anderem in den sehr teuren Transaktionsgebühren von SWIFT, einem praktischen, aber kostspieligen Netzwerk, das den grenzüberschreitenden Versand von Währungen ermöglicht.

Das Netzwerk bestimmt den Weg, den Ihr Geld zurücklegen muss, bevor es sein Ziel erreicht. Aber: In den wenigsten Fällen ist nur die Sender- und Empfänger-Bank involviert. Besteht nämlich keine direkte Verbindung zwischen diesen beiden Banken, durchläuft Ihr Geld bis zu drei verschiedene Zwischenbanken, bis es das Empfängerkonto erreicht, was die Transaktionskosten für die sendende aber auch für die empfangende Partei in die Höhe treibt.

Aus diesem Grund suchen Unternehmen nach Möglichkeiten, Geld über das lokale amerikanische Zahlungsnetzwerk ACH zu überweisen, das, ähnlich wie SEPA, wesentlich günstiger ist. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie ein Geschäftskonto in den USA eröffnen oder alternative Möglichkeiten nutzen können, um von ACH und anderen lokalen Netzwerken zu profitieren.

Können nicht ansässige Ausländer:innen ein US-Bankkonto eröffnen?

Kurz gesagt: Ja. Es ist auch für nicht ansässige Ausländer:innen und Unternehmen möglich, ein US-Dollarkonto zu eröffnen. Allerdings ist dies sehr kompliziert und mit zusätzlichem bürokratischen Aufwand verbunden. Höchstwahrscheinlich werden die Banken eine Sozialversicherungsnummer (SSN) oder zumindest eine individuelle Steueridentifikationsnummer (ITIN) verlangen, die Sie mit dem Formular W-7 des Internal Revenue Service (IRS) beantragen können. Diese Optionen sind zwar möglich, setzen aber voraus, dass Sie bereits in den USA leben, einen Arbeitsplatz haben oder ein Unternehmen besitzen.

Ein anderer und möglicherweise einfacherer Weg besteht darin, Ihre eigene Bank zu fragen, ob sie eine Tochtergesellschaft oder einen Partner in Übersee hat, welcher Ihnen wiederum hilft, Ihr Geschäftskonto in den USA eröffnen zu können. Dies würden wir als ersten Schritt empfehlen, bevor Sie sich anderweitig an Banken wenden.

Welche US-Banken bieten Bankkonten für Nicht-Ansässige an?

Wenn Sie herausfinden wollen, ob Sie Ihr US-Dollar-Konto remote einrichten können, empfiehlt es sich, sich bei grossen internationalen Banken mit Sitz in den USA umzusehen, da verschiedene Bankanbieter Lösungen für ein breites Spektrum unterschiedlicher Zielmärkte anbieten.

  • Die Abteilung für internationales Privatkundengeschäft der Citibank bietet beispielsweise zahlreiche Dienstleistungen für Unternehmen und Privatpersonen an, die ausserhalb der USA ansässig sind, aber Geschäfte innerhalb der USA tätigen möchten.
  • JP Morgan Chase ist das grösste Bankinstitut in den USA. Für vermögende Privatpersonen gibt es mehrere Möglichkeiten, Unterstützung bei der Kontoführung zu erhalten.
  • Auch die Bank of America bietet ein US-Dollarkonto für Nicht-Einwohner an, für dessen Beantragung jedoch eine gültige US-Adresse erforderlich ist.

Alternativen zur Eröffnung eines US-Bankkontos

Wenn Sie sich den ganzen Papierkram und die zusätzlichen bürokratischen Hürden für die Einrichtung eines Geschäftskontos in den USA ersparen wollen, stehen Ihnen zwei einfachere Möglichkeiten zur Verfügung: Sie können ein US-Dollar Konto bei Ihrer Bank vor Ort oder bei amnis einrichten.

Einrichtung eines Fremdwährungskontos bei Ihrer Hausbank

Viele europäische Unternehmen, die in den USA geschäftlich tätig sind, eröffnen ein US-Dollar Konto bei ihrer Hausbank. Dies spart eine Menge unnötiger Umrechnungsgebühren, die sonst beim Empfang oder Versand von Fremdwährungen anfallen würden.

Doch auch wenn ein Fremdwährungskonto bei Ihrer Hausbank eine sinnvolle Option in Bezug auf den Währungswechsel sein mag, sparen Sie nicht die teuren Zahlungsspesen, die bei der Nutzung des SWIFT-Netzwerks anfallen. Selbst wenn Sie USD auf einem Fremdwährungskonto halten, müssen Sie hohe Gebühren zahlen, wenn Sie USD senden oder empfangen.

Außerdem wird ein Fremdwährungskonto bei Ihrer Hausbank wie ein eigenes Bankkonto mit eigener IBAN und monatlichen Gebühren behandelt, was den Verwaltungsaufwand und die Kosten zusätzlich erhöht.

Eröffnen Sie ein US-Dollarkonto bei amnis

Wenn es um die Eröffnung von Fremdwährungskonten geht, sollten Sie unbedingt einen Blick auf amnis werfen. Als internationale Zahlungsplattform bietet amnis den Nutzern Zugang zu lokalen Zahlungsnetzwerken, um von den weltweit günstigsten Transaktionsgebühren zu profitieren – ohne zusätzliche Kosten.

Mit amnis können Sie ein kostenloses Geschäftskonto in Ihrem eigenen Namen einrichten, um wie US-Amerikaner US-Dollar zu zahlen und zu empfangen und von lokalen Systemen wie ACH zu profitieren. Zusätzlich erhalten Sie eine Multi-Währungs-IBAN, mit der Sie via SWIFT im Namen Ihres Unternehmens jede Hauptwährung in mehr als 200 Länder senden sowie Geld in mehr als 20 verschiedenen Währungen empfangen können.

amnis bietet Ihnen eine All-in-One internationale Banking-Plattform, mit der Sie Ihre globalen Zahlungen verwalten und Gebühren auf ein Minimum reduzieren können.

Optimieren Sie Ihren internationalen Zahlungsverkehr noch heute

amnis bietet flexible Pläne und Preise ab $0/Monat, die mit Ihnen wachsen! Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie ein lokales US-Dollar Konto mit amnis einrichten können, erstellen Sie ein kostenloses Demokonto ganz einfach online, um Zeit und Geld für alle Ihre internationalen Transaktionen zu sparen.

Mehr erfahren
Sabrina Maly
As a marketing manager at amnis I provide SMEs with fx market, international business and news updates on our blog & FAQ page.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner