Firmenkonto eröffnen – was gibt es zu beachten?

Firmenkonto eröffnen – was gibt es zu beachten
  • Internationales Business
  • Internationale Zahlungen

Ganz gleich, ob Start-up oder selbstständig, wenn Sie ein Geschäft eröffnen, benötigen Sie ein Firmenkonto. Hierbei stossen Sie jedoch schnell an Ihre Grenzen, wenn es um Auslandsüberweisungen geht. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Firmenkonto kostenlos mit einem Fremdwährungskonto von amnis erweitern können, um Zeit und Kosten zu sparen.

Was kann ein Firmenkonto – und was nicht?

Wenn Sie ein Firmenkonto eröffnen, erleichtern Sie den Überblick über Ihre Finanzen. Sie schaffen eine Trennung zwischen Privat- und Firmenkonto, damit Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben besser im Blick haben. Je nach Unternehmensform ist es sogar gesetzlich vorgeschrieben, ein Firmenkonto zu führen.

Unternehmer:innen merken jedoch schnell, dass ein lokales Firmenkonto häufig nicht ausreicht, um den zunehmenden Anforderungen gerecht zu werden, die durch internationale Kunden und Lieferanten entstehen. Wechselkurse bei der Bank sind intransparent und Fremdwährungstransaktionen kostspielig und zeitaufwendig.

Deshalb sollten gerade Unternehmer:innen, die viele Geschäfte im Ausland tätigen, ihr Firmenkonto mit einem digitalen Fremdwährungskonto von amnis kostenlos erweitern, um die Nachteile traditioneller Firmenkonten im internationalen Zahlungsverkehr zu verringern.

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Firmenkonto bei der Bank?

Unternehmer:innen, die ein Firmenkonto eröffnen, haben einen besseren Überblick über ihre Finanzen. Dennoch reicht ein Firmenkonto in der heutigen Zeit nicht aus, wenn Sie Geschäfte im Ausland tätigen. Die Vor- und Nachteile eines Firmenkontos bei der Bank lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Vorteile eines Firmenkontos bei der Bank:

  • Trennung geschäftlicher und privater Finanzen: Wenn Sie ein Firmenkonto eröffnen, schaffen Sie eine klare Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Geldflüssen.
  • Überblick über alle Transaktionen: Ein Firmenkonto erleichtert Ihnen den Überblick über alle Transaktionen in Ihrer Landeswährung.
  • Leichtere Buchhaltung: Ihre Buchhaltung wird deutlich erleichtert, da alle Ausgaben und Einnahmen an einem Ort sind.

Nachteile eines Firmenkontos bei der Bank:

  • Hohe Kontoführungsgebühren: Verglichen mit Privatkonten erheben die meisten Banken höhere Kontoführungsgebühren bei Firmenkonten.
  • Kostspielige Auslandsüberweisungen: Wenn Sie Ihre Lieferanten mit Fremdwährungen bezahlen, entstehen kostspielige Gebühren und ungünstige Wechselkurse.
  • Lange Bearbeitungszeiten: Sie müssen mit Wartezeiten von mehreren Tagen rechnen, bevor das Geld auf Ihr Konto oder das Geschäftskonto Ihres Handelspartners gelangt. Wochenenden und Feiertage verlängern den Prozess zusätzlich.
  • Intransparente Gebühren: Die meisten Unternehmer:innen haben keinen klaren Überblick über die eigentlichen Kosten eines Firmenkontos aufgrund der intransparenten Preisgestaltung.

Warum ist amnis die bessere Alternative zu einem Fremdwährungs-Firmenkonto bei der Bank?

Wenn Sie ein Firmenkonto eröffnen, können Sie Geldbeträge nur in Ihrer Landeswährung aufbewahren. Sollten Sie Fremdwährungen empfangen, werden diese automatisch zu hohen Gebühren umgerechnet. Dasselbe gilt für ausgehende Beträge.

Möchten Sie dagegen Fremdwährungen aufbewahren, müssen Sie bei Ihrer Hausbank ein zusätzliches Fremdwährungskonto einrichten. Hierbei handelt es sich um ein eigenständiges Konto, mit eigener IBAN und entsprechenden Kontoführungsgebühren. Bei den meisten Banken lässt sich pro Fremdwährungskonto nur eine Währung führen, was ein Problem bei einem internationalen Lieferanten- und Kundenstamm darstellt.

Hier kommt das Multiwährungskonto von amnis ins Spiel. amnis bietet ein digitales Zahlungskonto an, mit welchem Sie Transaktionen in mehr als 20 Fremdwährungen durchführen können – zu geringen und transparenten Wechselkursen. Alle Fremdwährungen können zentral an einem Ort verwaltet werden, was den administrativen Aufwand erheblich reduziert und den Überblick erleichtert.

Hier finden Sie mehr Informationen zu digitalen Fremdwährungskonten in der Schweiz.

Ein Firmenkonto eröffnen bei amnis

amnis erweitert die Funktionalität Ihres traditionellen Firmenkontos erheblich und hilft Ihnen dabei, Zeit und Geld zu sparen.

amnis bietet 3 verschiedene Preispläne an: das Starter-, Essential- und Professional-Paket. Sie können jederzeit mit dem kostenlosen Starter-Paket beginnen, um die Plattform auszuprobieren und später upgraden, wenn sich Ihre Geschäftsanforderungen ändern.

Um ein Konto für mehrere Währungen zu erhalten, müssen Sie lediglich ein Konto bei amnis eröffnen. Die kostenlose Demo-Anmeldung dauert weniger als 2 Minuten und der weitere Onboarding-Prozess ist komplett digital und so optimiert, dass Ihr Fremdwährungskonto in weniger als 48 Stunden für Sie bereit steht!

Sie erhalten im Anschluss eine währungsübergreifende IBAN für mehr als 20 Währungen, die die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit Ihres traditionellen Firmenkontos erweitert und gleichzeitig Ihre Kosten senkt.

Erweitern Sie Ihr Firmenkonto mit amnis

Ein Firmenkonto eröffnen reicht heutzutage nicht mehr aus – zumindest dann, wenn Sie international tätig sind. Mit einem Fremdwährungskonto von amnis können Sie alle Nachteile eines handelsüblichen Firmenkontos ausgleichen, um Zeit und Kosten zu sparen.

Erweitern Sie jetzt Ihr Firmenkonto mit amnis, um über 20 Währungen auf Ihrem eigenen Konto zu verbuchen und zu wechseln:

Firmenkonto eröffnen
Sabrina Maly
As a marketing manager at amnis I provide SMEs with fx market, international business and news updates on our blog & FAQ page.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner