Wichtige Startup Kennzahlen für Gründer

Startup Kennzahlen: Einfache Wege, KPIs zu überwachen und zu managen.
  • Internationales Business

Der Fokus auf Key Performance Indicators (KPIs) hilft Gründern und Führungskräften, einen klareren Überblick über die zu verbessernden Bereiche zu gewinnen, während ihr Unternehmen Geld einsparen und Prozesse optimieren kann. Wir erklären die wichtigsten Kennzahlen und Startup KPIs und stellen einfache Möglichkeiten vor, wie Sie Ihre Performance in diversen Prozessen verbessern können.

Warum sind Startup Kennzahlen (KPIs) wichtig?

Etwa 30 % der neu gegründeten Startups scheitern bis zum Ende ihres zweiten Jahres, während rund 50 % vor dem fünften Jahr in die Insolvenz gehen. Dies bedeutet, dass Manager einen strukturierten Ansatz mit messbaren Werten und Ergebnissen benötigen.

Startup Kennzahlen bieten messbare Benchmarks, die es Gründern und Stakeholdern ermöglichen, Fortschritte und Leistungen im Vergleich zu spezifischen Zielen zu verfolgen. In der volatilen Landschaft von Startups ermöglichen klare Startup KPIs fundierte Entscheidungen und helfen dabei, Bereiche zu identifizieren, die weitere Aufmerksamkeit oder Verbesserungen erfordern.

Zweitens erleichtern KPIs die Kommunikation innerhalb des Teams und stellen sicher, dass alle auf gemeinsame Ziele hinarbeiten. Ausserdem spielen sie eine wichtige Rolle bei der Gewinnung von Investoren und der Sicherung von Finanzierungen. KPIs zeigen, dass ein Startup in der Lage ist, sinnvolle Meilensteine zu setzen, zu überwachen und schliesslich zu erreichen.

Sie haben Ihre Firma noch nicht gegründet? Erfahren Sie mehr über die Firmengründung in Deutschland.

Wichtige Leistungskennzahlen für Startups

Die folgenden Startup Kennzahlen (KPIs) decken verschiedene Bereiche Ihres Unternehmens ab. Stellen Sie sicher, dass Sie alle messen, um einen umfassenden Überblick über die finanzielle Performance ihres Startups zu erhalten.

Wiederkehrende Umsätze (Recurring revenue)

Einnahmenbasierte Startup KPIs gehören zu den wichtigsten Kennzahlen, da sie Ihre finanzielle Leistung messen. Wiederkehrende Umsätze sind wichtige Anteile der Gesamteinkünfte eines Unternehmens. Sie werden kontinuierlich generiert, typischerweise durch abonnementbasierte Dienstleistungen oder Mitgliedschaften. Im Gegensatz zu einmaligen Einnahmen sind wiederkehrende Umsätze vorhersehbar und zuverlässig, da sie in regelmässigen Abständen über einen längeren Zeitraum eintreffen.

Wiederkehrende Einnahmen sind für Unternehmen von grosser Bedeutung, da sie eine stabilere und vorhersehbare Einkommensquelle darstellen. Sie helfen Unternehmen bei der Zukunftsplanung, der Ressourcenallokation und der strategischen Entscheidungsfindung. Darüber hinaus kann diese Startup Kennzahl den Gesamtwert eines Unternehmens steigern, da sie eine verlässliche Ertragsmöglichkeit ist.

Umsatz pro Mitarbeiter (Revenue per employee)

Umsatz pro Mitarbeiter ist eine wichtige Leistungskennzahl zur Bewertung der Produktivität und Effizienz eines Unternehmens. Sie wird berechnet, indem der Gesamtertrag des Unternehmens während einer bestimmten Periode durch die Anzahl der Mitarbeiter geteilt wird. Diese Startup Kennzahl gibt Aufschluss darüber, wie effizient ein Unternehmen seine Teams zur Einnahmengenerierung einsetzt.

Die Überwachung des Umsatzes pro Mitarbeiter kann besonders wichtig für Startups und kleine Unternehmen sein, da sie oft über begrenzte Ressourcen verfügen und die Leistung ihrer Mitarbeiter maximieren müssen. Höhere Einnahmen pro Mitarbeiter deuten darauf hin, dass ein Unternehmen in der Lage ist, mit weniger Mitarbeitern mehr Einkommen zu generieren, was auf ein höheres Mass an Effizienz hindeutet. Umgekehrt können niedrigere Umsätze pro Mitarbeiter darauf hinweisen, dass Mitarbeiter ineffizient eingesetzt werden.

Ab hier weitermachen

Umsatz pro Nutzer (Revenue per user)

Umsatz pro Nutzer (RPU) misst den durchschnittlichen Betrag an Einnahmen, der von jedem einzelnen Kunden oder Nutzer generiert wird. Diese Startup KPI wird berechnet, indem der Gesamtumsatz eines bestimmten Zeitraums durch die Gesamtzahl der aktiven Nutzer oder Kunden desselben Zeitraums dividiert wird.

Diese Startup Kennzahl liefert wertvolle Einblicke, wie effektiv ein Unternehmen Geld aus seiner Kundenbasis generiert. Ein höherer RPU zeigt an, dass ein Unternehmen mehr Umsatz pro Nutzer generiert, was auf einen starken Kundenwert und effektive Preisstrategien deuten kann. Umgekehrt kann ein tieferer RPU darauf hinweisen, dass ein Unternehmen Wege finden muss, um die Einnahmen von seinen bestehenden Kunden zu steigern.

Für Startups und Unternehmen, insbesondere solche mit abonnementbasierten Modellen, ist das Verständnis und die Optimierung von RPU entscheidend für nachhaltiges Wachstum und Rentabilität. Die Kennzahl hilft, fundierte Entscheidungen über Preisstrategien, Produktangebote und Kundensegmentierung zu treffen.

Ausgaben: CAC, Burn-Rate und Runway

Für Startups ist es wichtig, die Ausgaben niedrig zu halten, da das Einnahmenmodell oft noch nicht vollständig etabliert ist. Um Ihre Ausgaben besser zu überwachen und langfristige Pläne zu erstellen, lohnt es sich, Startup KPIs wie Customer Acquisition Costs (CAC), die monatliche Burn-Rate sowie die Runway-Kennzahl zu betrachten.

  • Customer Acquisition Costs (CAC): Die Kosten für die Kundenakquise beziehen sich auf alle Ausgaben, die ein Unternehmen aufwendet, um einen neuen Kunden zu gewinnen, wie zum Beispiel Marketing- und Vertriebskosten. Die Berechnung und Überwachung der CAC ist wichtig, um sicherzustellen, dass Unternehmen ihre Ressourcen richtig einsetzen, um ihre Kundenbasis zu erweitern und letztlich Gewinne zu erzielen. Es ist entscheidend, die CAC pro Kanal zu bewerten (z.B. Bezahlte Werbeanzeigen, E-Mail-Marketing oder Empfehlungsprogramme). Durch die Analyse der Kosten pro Kanal können Sie die kosteneffizientesten Kanäle und/oder Märkte für die Akquisition identifizieren und Ihr Budget entsprechend zuordnen.
  • Monatliche Burn-Rate: Die monatliche Burn-Rate ist der Betrag, den ein Unternehmen pro Monat ausgibt, um seine Ausgaben zu decken. Dazu gehören Kosten wie Löhne, Miete, Betriebsausgaben (z.B. Energiekosten) und weitere Nebenkosten.
  • Runway: Runway bezieht sich auf die Zeitspanne, in welcher ein Unternehmen mit seiner aktuellen Burn-Rate wirtschaften kann, bevor ihm die finanziellen Mittel ausgehen. Hat ein Unternehmen beispielweise 100’000 € auf der Bank hat und eine monatliche Burn-Rate von 10’000 €, so hat es eine Runway-Zeit von 10 Monaten (100’000 € ÷ 10’000 € = 10).

Je grösser Ihr Unternehmen wird, desto schwieriger wird es, alle Ausgaben im Auge zu behalten. Wenn verschiedene Abteilungen oder einzelne Mitarbeiter mehrere Online-Dienste und -Tools abonnieren, wird es ohne die richtige Infrastruktur fast unmöglich, alle Ausgaben zu kontrollieren. Virtuelle Debitkarten für Abonnements sind hierfür eine ideale Lösung, die es Ihren Mitarbeitern ermöglicht, individuelle Kaufentscheidungen zu treffen, während Sie das Budget im Griff behalten und einen vollständigen Echtzeit-Überblick über die Ausgaben erhalten.

Smarte und einfache Möglichkeiten, Ihre Fremdwährungskosten zu minimieren:

  • Planen Sie aktiv die Fremdwährungsaktivitäten in Ihrem Unternehmen
  • Behalten Sie Wechselkurse im Auge
  • Identifizieren und minimieren Sie potenzielle Währungsrisiken
  • Bezahlen Sie Rechnungen in lokaler Währung
  • Automatisieren Sie das Cash-Management
  • Vergleichen Sie Gebühren und Margen

Erfahren Sie mehr über die Optimierung von Devisen: 5 Tipps für KMU und Startups.

Cashflow

Die Überwachung und Verwaltung des Cashflows gehört zu den wichtigsten Startup Kennzahlen, da sichergestellt werden muss, dass genügend Liquidität vorhanden ist, um laufende Ausgaben zu decken, Schulden zu begleichen und Wachstumschancen zu nutzen.

Ein positiver Cashflow liegt vor, wenn ein Unternehmen mehr Geld einnimmt als es ausgibt, was im Allgemeinen ein Zeichen für finanzielle Gesundheit und Nachhaltigkeit darstellt. Im Gegensatz dazu bedeutet ein negativer Cashflow, dass eine Firma mehr Geld ausgibt als sie einnimmt. Dies kann zu finanziellen Schwierigkeiten führen und möglicherweise das Weiterbestehen Ihres Startups gefährden.

Senken Sie Ihre Ausgaben und optimieren Sie Ihren Cashflow mit den besten B2B-Zahlungsmethoden.

Customer retention/Churn-Rate

Die Kundenbindung (Customer retention) und Abwanderungsrate (Churn-Rate) sind besonders wichtige Startup KPIs in der Dienstleistungsbranche. Die Kundenbindung zeigt die Fähigkeit eines Unternehmens, seine bestehenden Kunden über einen bestimmten Zeitraum hinweg zu halten. Diese Kennzahl ist ein Mass für Kundentreue und -zufriedenheit. Eine hohe Kundenbindung zeigt, dass ein Unternehmen erfolgreich darin ist, seine Kunden zu binden und diese mit seinen Produkten oder Dienstleistungen zufrieden zu stellen.

Die Abwanderungsrate (Churn-Rate) hingegen ist der Prozentsatz der Kunden, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums aufgehört haben, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu nutzen. Eine hohe Abwanderungsrate kann Grund zur Besorgnis sein, da sie darauf hinweisen könnte, dass die Kunden nicht genügend Mehrwert in dem Angebot sehen und es daher nicht mehr nutzen.

Customer Lifetime Value (CLV)

Der Kundenertragswert (CLV) errechnet sich aus dem durchschnittlichen Umsatz pro Kunde (Einnahmen pro Nutzer) geteilt durch die Abwanderungsrate (Churn-Rate). Diese Startup Kennzahl misst den gesamten Umsatz, den ein Kunde während seiner ganzen Kundenbeziehung in in Ihrem Unternehmen generiert. Der CLV ist entscheidend, um den langfristigen Wert Ihrer Kundenbasis zu verstehen und Wege zu finden, die Kundenbindung und den Umsatz zu steigern.

Return on Investment (ROI)

Der Return on Investment (ROI) hilft Unternehmen, die Effizienz und Rentabilität verschiedener Investitionen zu bewerten. Ein positiver ROI zeigt, dass eine Investition profitabel war, während ein negativer ROI bedeutet, dass die Investition zu einem Verlust geführt hat.

Der ROI wird häufig von Investoren verwendet, kann aber im Wesentlichen für alle Arten von Projekten wie Marketingkampagnen oder Produkteinführungen in Startups eingesetzt werden.

Mit amnis wichtige Startup Kennzahlen verbessern

amnis bietet ein gesamtheitliches Finanzsystem mit internationalen Banking-Optionen, inklusive eines Multiwährungskontos, einer globalen Firmen-Debitkarte sowie smarte Cashflow-Management-Automatisierungen, um Ihre Ausgaben zu senken und einen besseren Überblick über jede Transaktion zu erhalten.

Das Beste: amnis bietet ein kostenloses Multiwährungskonto, das alles enthält, was ein Startup benötigt. Von kostenlosen, unbegrenzten virtuellen Karten mit 0 % Gebühren bis hin zu 24/7 Self-Service-Währungswechsel zu minimalen Kosten – eine Lösung, die mit den Geschäftsanforderungen von kleineren Unternehmen mitwächst.

Richten Sie Ihr kostenloses Demokonto bei amnis in nur wenigen Sekunden ein und optimieren Sie jetzt Ihre Startup Kennzahlen.

Kostenloses Konto für Startups
Sabrina Maly
As a marketing manager at amnis I provide SMEs with fx market, international business and news updates on our blog & FAQ page.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner