Sie möchten mehr über unsere Amnis WebApp erfahren? Mit unserem Launch Angebot können Sie 90 Tage* Amnis Essential kostenlos ausprobieren.

AMNIS-Plattform steht nun auch Banken zur Verfügung

Share on facebook
Share
Share on linkedin
Share
Share on twitter
Share

Die AMNIS-Plattform steht seit einigen Monaten auch Banken für die Abwicklung der Kunden-Devisengeschäfte zur Verfügung. So haben diese die Möglichkeit Ihren Kunden eine innovative Lösung anzubieten. Bankkunden hingegen profitieren von einer bewährten Technologie.

White Labelling für Intermediäre und Banken

Die Digitalisierung des Firmenkundengeschäftes ist derzeit bei vielen Banken ein grosses Thema. Um Prozesse wie die Abwicklung von Fremdwährungsgeschäften zu digitalisieren fehlen jedoch häufig die Ressourcen und Technologien. Hier setzen wir an:

Wir ermöglichen es kleinen und mittleren Banken unsere Software im KMU-Geschäft einzusetzen um Kunden-Devisengeschäfte elektronisch abzuwickeln.

Die hauseigene Web-Applikation wurde in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Der Einsatz der White Labelling-Version erlaubt es einer Bank Prozesse einfacher zu gestalten und das Dienstleistungs-Angebot zu erweitern.

Durch die Software-Zusammenarbeit mit Banken und Intermediären können mehr Unternehmen von der intuitiven AMNIS-Plattform profitieren. AMNIS ist dabei in der Rolle des Software-Anbieters tätig, kann aber bei Bedarf auch weitere Dienstleistungen erbringen.

Nebst dem Software-Einsatz besteht beispielsweise auch die Möglichkeit internationale Zahlungen oder Devisengeschäfte während 24 Stunden direkt über AMNIS abzuwickeln. Verschiedene Automatisierungen und Integrationen ermöglichen dabei eine schlanke Implementation.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung: Kontaktaufnahme.

Referenz-Kunde AMNIS-Software für Kunden-Devisengeschäfte:

Michael Wüst
Michael Wüst is the CEO and Co-Founder of amnis. He regurarly writes news articles and publishs best pratices guides about Foreign Exchange, Hedging, International Payments, Treasury Management and more. Follow him on LinkedIn, Twitter and Facebook to keep up with the latest industry news and insights.

Wir verwenden Cookies und Webanalyse-Tools. Weitere Informationen finden Sie in unseren Nutzungsbestimmungen.